09
Okt

Umweltbildung – Waldschultag im Waldhof Zootzen

Kurz vor den Oktoberferien kamen 50 Grundschüler*innen aus der 10 km entfernten Theodor-Fontane-Schule aus Menz zu Besuch in den Waldhof Zootzen. Die Zweit- und Drittklässler erkundeten erstmal mit viel Freude das große Gelände. Besonders begeistert waren sie von dem Holzschiff auf dem Spielplatz und der Badestelle, sodass schon Pläne geschmiedet wurden im Sommer wieder kommen zu wollen.

Dann war es an der Zeit gemeinsam mit dem Revierförster den Wald zu erkunden. Jetzt konnten die Schüler*innen ihr Wissen aus dem Schulunterricht anwenden und bestimmten durch Studieren der Blätter und der Baumrinde, welche Bäume Rund um den Waldhof Zootzen stehen.

Es wurden aber auch Pilze entdeckt, die mit dem Fachwissen des Försters bestimmt werden konnten und auch ein paar Tiere kreuzten den Weg der Kinder. Einem kleinen Frosch wurde über den Weg geholfen und auch ein paar Schnecken wurden von den Kindern genau unter die Lupe genommen.

Zurück am Waldhof warteten die Köchinnen des Waldhofs schon auf die Kinder mit einem leckeren Mittagessen und einem warmen Tee.

Bevor der Förster sich verabschiedete, zeigte er den Kindern noch Videoaufnahmen von einer Wildkamera. So konnten die Kinder einer Wildschweinfamilie beim Schlammbaden zuschauen. Aber auch Wild, das sich genüsslich im Schlamm suhlte, war zu sehen und ein Dachsfamilie kam auch an der Kamera vorbei.

Bevor der Bus wieder auf dem Hof rollte, um die Kinder abzuholen, wurden noch aus gesammelten Waldmaterialien Masken gebastelt, so dass am Ende ein paar kleine Waldmonster zum Abschied winkten.

Leave a comment